Durchflussmessung für die Kaltentkeimung von Säften und Schorlen

Applikations-Beschreibung | Lebensmittel & Getränke

  • Effiziente Dosierung von DMDC für die Entkeimung von Fruchtsaftgetränken
  • Bestimmung des Getränkevolumens zur Proportionalregelung eines Dosiersystems
  • Ausbeutemaximierung eines sicheren und haltbaren Endprodukts
Hintergrund

Einer der größten Hersteller von Mineralwässern und Getränken in Deutschland produziert unteranderem Erfrischungsgetränke auf Saftbasis, z.B. Apfelschorle. Um die Endprodukte gegen Getränkeschädlinge wie Bakterien, Schimmel oder Gärhefen zu schützen, werden die Getränke vor Ort haltbar gemacht.

Um den Geschmack und die Farbe der Getränke nicht negativ zu beeinflussen, verzichtet das Unternehmen dabei jedoch auf traditionelle Verfahren wie Pasteurisierung oder Heißabfüllung und setzt stattdessen auf ein modernes Kaltentkeimungsverfahren.

Konkrete Messaufgabe

Für die Kaltentkeimung setzt der Hersteller einen hocheffektiven mikrobiellen Kontrollstoff ein. Dieser als Dimethyldicarbonat (DMDC) bekannte Lebensmittelzusatzstoff wird dem Endprodukt in Kleinstdosen hinzugefügt und deaktiviert die Enzyme (Carbomethoxylierung). Anschließend zersetzt sich der Ester innerhalb weniger Stunden in vernachlässigbar geringe Mengen an Methanol und CO2. Diese sind als natürliche Bestandteile in vielen Frucht- und Gemüsesäften vorhanden. Die Kaltentkeimung gilt daher als gesundheitlich unbedenklich.

Die Dosierung von DMDC erfolgt über eine Dosiereinheit. Mit Hilfe einer Dosierpumpe wird das Medium in den Hauptproduktstrom eingebracht, der anschließend zur Flaschenabfüllung transportiert wird. Um das gewünschte Verhältnis von DMDC zu Getränkevolumen einzustellen unddie zugelassenen Grenzwerte einzuhalten, muss die Durchflussmenge der Saftschorle kontinuierlich präzise gemessen werden.

Realisierung der Messung

Um den Volumendurchfluss der Fruchtsaftgetränke genau bestimmen zu können, installierte der Kundedas Coriolis Masse-Durchflussmessgerät OPTIMASS 1400 C. Aufgrund seines Doppelgeradrohr-Designsmit optimiertem Strömungsteiler verursacht es nahezu keinen Druckverlust, ist selbstleerend undeinfach zu reinigen. Daher ist es besonders gut für hygienische Anwendungen geeignet.

Das Messgerät wurde auf Kundenwunsch aus Edelstahl (1.4404) gefertigt sowie mit einer Aseptik-Rohrverschraubung (DIN 11864-1A) in DN 50 versehen. Die Installation erfolgte in die Steigleitung, unmittelbar bevor der Ester über das Dosiersystem eingebracht wird. Zusätzlich ist auch der Messumformer des Coriolis-Geräts in Edelstahl ausgeführt. Neben der Information über den Volumendurchfluss liefert das Gerät auchdas aufsummierte Volumen sowie einen Kontaktausgang bei Unterschreitung einer Mindestdichte.

Nutzenbetrachtung

Mit Hilfe des OPTIMASS 1400 kann der Kunde das DMDC entsprechend einer Proportionalregelung zudosieren. Damit erfüllt das KROHNE Gerät eine wesentliche Funktion, um die Ausbeute zu maximieren. Denn auf Basis des Getränkedurchflusses wird nur so viel Entkeimungsmittel hinzugefügt, wie wirklichnotwendig ist, um ein maximales Getränkevolumen zu entkeimen. Eine teure Überdosierung lässt sicheffektiv verhindern. Grenzwerte werden eingehalten. Auf diese Weise trägt das Masse-Durchflussmessgerät zur Produktion eines sicheren und haltbaren Endprodukts bei. Und der Getränkehersteller kann einebestmögliche Produktqualität durch das geschmacksschonende Kaltentkeimungsverfahren sicherstellen.

Verwendete Produkte
OPTIMASS 1400
Variante für die Lebensmittel- & Getränkeindustrie
Coriolis Masse-Durchflussmessgerät für universelle Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie
  • Masse-, Volumendurchfluss-, Dichte- und Konzentrationsmessung (z.B. Brix, Baume, Plato, Alkohol etc.)
  • Mit Entrained Gas Management (EGM™) für Anwendungen mit lufthaltigen Produkten (z. B. Rohmilch, Joghurt, Speiseeis)
  • Leerlauffähig und leicht zu reinigen; platzsparendes Design
  • FDA-, EC1935/2004- und GB 4806-konform; 3A- und EHEDG-zertifiziert
E-Mail
Kontakt