Messdüse

Applikationsspezifischer Wirkdruckgeber zur Differenzdruck-Durchflussmessung von nicht-viskosen oder erosiven Medien mit hohen Fließgeschwindigkeiten

  • ISA 1932-, Langradius- und Venturidüsen
  • Normen: ISO 5167, ASME MFC-3M oder ASME PTC 6
  • Benötigt nur kurze Ein- und Auslaufstrecken

Produktvarianten

Messdüse

Messdüse

Applikationsspezifischer Wirkdruckgeber zur Differenzdruck-Durchflussmessung von nicht-viskosen oder erosiven Medien mit hohen Fließgeschwindigkeiten

  • ISA 1932-, Langradius- und Venturidüsen
  • Normen: ISO 5167, ASME MFC-3M oder ASME PTC 6
  • Benötigt nur kurze Ein- und Auslaufstrecken

Produktvarianten

Messdüse

Übersicht

Eine Messdüse ist ein applikationsspezifisch gefertigter Wirkdruckgeber für nicht-viskose und erosive Medien mit hohen Drücken und Fließgeschwindigkeiten, die bei Messblenden zu Abnutzung oder Beschädigung führen würden. Messdüsen werden entweder in vormontierte Messstrecken eingebaut, mit Zwischenflansch montiert oder in die Rohrleitung eingeschweißt. Sie erfordern kürzere Einlaufstrecken und weisen einen niedrigeren bleibenden Druckverlust auf als Messblenden. Es gibt keine scharfen, dem Verschleiß ausgesetzten Kanten. Messdüsen sind in verschiedenen Bauformen erhältlich, z. B. als Langradiusdüse mit Halsdruckentnahme nach ASME PTC 6, die typischerweise zur Abnahmemessung von Dampfturbinen eingesetzt wird.

Produktmerkmale sind konfigurationsabhängig: Kontaktieren Sie uns, um sicherzustellen, dass die von Ihnen gewünschten Funktionen in Kombination verfügbar sind.

  • Typische unkalibrierte Messunsicherheit bis zu ±0,8% (ISA 1932-Düse); Optional mit akkreditierter Nasskalibrierung auf eine Betriebs-Reynolds-Zahl für Unsicherheiten von bis zu ±0,2%
  • Typischer Druckverlust bis min. 5% des Wirkdrucks (Venturidüse)
  • Werkstoffe: Kohlenstoffstahl, Edelstahl und Spezialwerkstoffe
  • Mit Einschweißenden, Flanschanschluss oder zur Montage zwischen zwei Flanschen innerhalb des Lochkreises
  • Mit optionaler Ringkammer und Mehrfach-Druckentnahme (Redundanz)
  • Nennweite: 2…24" (60...630 mm) standardmäßig, größere Nennweiten auf Anfrage
  • Geringer Wartungsaufwand und lange Lebensdauer bei niedrigen Gesamtbetriebskosten (TCO)
  • Als vormontierte Messstrecke mit Einschweiß-Messdüse lieferbar
Verwandte Produkte
Düsendurchflussmessgerät
Differenzdruck-Durchflussmessgerät für eine langzeitstabile Durchflussmessung bei reduziertem Druckverlust
  • Basierend auf ISA 1932-, Langradius- oder Venturidüse (gemäß ISO 5167-3 oder ASME MFC-3M)
  • Genaue Durchflussmessung bei hohen Strömungsgeschwindigkeiten (z. B. Speisewasser, Dampf, Kondensat, Kohlenwasserstoffe, raffinierte Produkte, CO2, LH2)
  • Fertigungsmöglichkeiten bis zu 48"; Kalibrierung ab Werk auch für Anwendungen mit hohen Reynoldszahlen
  • Lieferung komplett aus einer Hand, inkl. Engineering, Dokumentation, Tests, Kalibrierung, Ventile, Messdüse, Prozessinstrumentierung, etc.
OPTIBAR DP 3050
Differenzdrucktransmitter für allgemeine Durchfluss-, Füllstand- und -Differenzdruckanwendungen
  • Besitzt das kompakteste Design seiner Klasse
  • Messbereiche: 100 mbar…16 bar; statischer Druck: bis 160 bar
  • Referenzgenauigkeit von ±0,1%
  • 2-Leiter, 4…20 mA/HART®7
OPTIBAR DP 7060
Differenzdrucktransmitter für Durchfluss-, Füllstand-, Differenzdruck-, Dichte- und Trennschichtmessungen
  • Leistungsstarker DP-Messumformer mit integrierter Messung des statischen Drucks
  • Messbereich: 30 mbar…16 bar; statischer Druck: bis 700 bar
  • Referenzgenauigkeit von ±0,065%
  • 2-Leiter, 4…20 mA/HART®, FF, Profibus-PA, Bluetooth®
E-Mail
Kontakt