OPTIFLUX 4050

Magnetisch-induktives Durchflussmessgerät für einfache Anwendungen mit abrasiven und aggressiven Flüssigkeiten

  • Chemisch beständige Auskleidungswerkstoffe
  • Extra isolierte Elektronik für Einsatzgebiete mit hoher Luftfeuchtigkeit
  • Flansch: DN2,5…1200 / ⅒…48", max. PN40 / ASME Cl 600
  • 4…20 mA, Puls, Frequenz, Status, HART®, Modbus

OPTIFLUX 4050

Magnetisch-induktives Durchflussmessgerät für einfache Anwendungen mit abrasiven und aggressiven Flüssigkeiten

  • Chemisch beständige Auskleidungswerkstoffe
  • Extra isolierte Elektronik für Einsatzgebiete mit hoher Luftfeuchtigkeit
  • Flansch: DN2,5…1200 / ⅒…48", max. PN40 / ASME Cl 600
  • 4…20 mA, Puls, Frequenz, Status, HART®, Modbus

Übersicht

Der OPTIFLUX 4050 ist ein magnetisch-induktives Durchflussmessgerät (MID) für chemische Anwendungen außerhalb explosionsgefährdeter Bereiche. Das Messgerät bietet eine kostengünstige Durchflussmessung mit einer guten Genauigkeit und standardmäßigen Diagnose- und Kommunikationsoptionen. Durch die zusätzliche Isolation von Elektronik und Gehäuse ist dieses magnetisch-induktive Durchflussmessgerät zudem gut für den Einsatz in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit und Überschwemmungsgefahr geeignet.

Produktmerkmale sind konfigurationsabhängig: Kontaktieren Sie uns, um sicherzustellen, dass die von Ihnen gewünschten Funktionen in Kombination verfügbar sind.

  • Bi-direktionale Durchflussmessung über einen großen dynamischen Messbereich (Messspanne: 1000:1)
  • Extra isolierte Elektronik für Einsatzorte mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit und Überschwemmungsgefahr
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
  • PTFE-, PFA-, ETFE-, Hartgummi-, Weichgummi- oder PU-Auskleidung: herausragende Beständigkeit gegenüber Chemikalien und Abrasion
  • Messumformer-Varianten mit oder ohne Anzeige
  • Messrohr ohne Einschnürung: keine beweglichen Teile, kein Verschleiß, kein Druckverlust
  • Vor-Ort-Verifikation des Durchflussmessgeräts mit Prüftool OPTICHECK
Verwandte Produkte
IFC 050
Magnetisch-induktiver Messumformer zur Verwendung mit den Messwertaufnehmern OPTIFLUX und WATERFLUX
  • Kompakte oder Wandgehäuse-Ausführung (mit oder ohne Anzeige)
  • Mit Geräte- und Prozessdiagnosen für einfache Anforderungen
  • 4-Leiter, 1 x 4…20 mA, Puls, Frequenz, Status, HART®, Modbus etc.
OPTIFLUX 4000
Magnetisch-induktiver Messwertaufnehmer zur Verwendung mit den Messumformern IFC 050, IFC 100, IFC 300 und IFC 400
  • Voller Rohrdurchgang: Rohrquerschnitt ohne Einschnürungen
  • Anschlussgrößen: DN2,5…3000 / ⅒…120" (je nach Messumformer)
  • Auskleidung: PTFE, PFA, ETFE, PU, Hart- und Weichgummi
E-Mail
Kontakt