SMARTPAT PH 2390

Potentiometrischer pH-Sensor für kommunale und industrielle Abwasseranwendungen

  • 2-Leiter (stromschleifengespeist), 4…20 mA/HART® 7, für die direkte Anbindung ans Leitsystem
  • Prozessanschluss: 3/4 NPT (AG)
  • 0…14 pH; max. +80°C; 6,9 bar
  • Mit Sensorkörper aus PPS, PTFE-Diaphragma und Pt1000 zur Temperaturkompensation

SMARTPAT PH 2390

Potentiometrischer pH-Sensor für kommunale und industrielle Abwasseranwendungen

  • 2-Leiter (stromschleifengespeist), 4…20 mA/HART® 7, für die direkte Anbindung ans Leitsystem
  • Prozessanschluss: 3/4 NPT (AG)
  • 0…14 pH; max. +80°C; 6,9 bar
  • Mit Sensorkörper aus PPS, PTFE-Diaphragma und Pt1000 zur Temperaturkompensation

Übersicht

Der SMARTPAT PH 2390 ist ein stromschleifengespeister 2-Leiter pH-Sensor für Abwasser-Anwendungen (z. B. in Kläranlagen). Ausgestattet mit einem Sensorkörper aus Ryton®, einem großen PTFE Diaphragma und einem integrierten Pt1000 zur Temperaturkompensation, erfüllt der Sensor zahlreiche Applikationsanforderungen. Er lässt sich direkt per 3/4 NPT-Prozessanschluss (AG) in eine Leitung oder einen Tank installieren. Eine Offline-Kalibrierung des Sensors ist unter kontrollierten Bedingungen möglich. Durch einen reduzierten Vor-Ort-Aufwand für den Anlagenbetreiber und eine verlängerte Lebenszeit des Sensors lassen sich auf diese Weise Kosten einsparen.

Der SMARTPAT PH 2390 ist Teil der SMARTPAT Produktfamilie – der ersten Sensorserie auf dem Markt mit integriertem Transmitter inklusive Feldbus-Kommunikation (HART® 7) und Stromausgang. Dieser echte offene Standard ermöglicht die direkte Anbindung des Sensors an das Prozessleitsystem. Anders als bei anderen marktüblichen pH-Sensoren ist hierfür kein externer Transmitter notwendig. Dadurch reduzieren sich die Anschaffungs- und Wartungskosten der gesamten Messstelle erheblich.

Produktmerkmale sind konfigurationsabhängig: Kontaktieren Sie uns, um sicherzustellen, dass die von Ihnen gewünschten Funktionen in Kombination verfügbar sind.

  • Kein externer Transmitter notwendig
  • Offline-Kalibrierung unter kontrollierten Bedingungen: Kosteneinsparungen durch geringeren Vor-Ort-Aufwand für den Betreiber und längere Lebenszeit des Sensors
  • Doppel-Referenzkammer für eine lange Lebensdauer und ein breites Anwendungsspektrum
  • Robuster PPS-Sensorkörper
  • Mit integriertem Temperaturfühler und standardisiertem VP2 Steckverbinder
  • Kostenlose PACTware FDT/DTM für eine einfache Handhabung der Offline- und Online-Konfiguration
  • Direkte Verbindung über standardisierten Feldbus (HART® 7)
  • Verschiedene Armaturen für einfachen Einbau und eine zuverlässige Handhabung
Verwandte Produkte
SENSOFIT IMM 2000
Eintaucharmatur für allgemeine Anwendungen in der Wasser- und Abwasserbehandlung
  • Für die Verwendung mit ODO/ADO/TUR 2000, OPTISENS TSS 2000/3000 oder Sensoren mit NPT-Gewinde
  • Sensoranschluss: ¾ NPT, 1¼ NPT (IG); Prozessanschluss: an Handlauf montierter Teleskopstangenhalter
  • Einbaulänge: flexibel, max. 4 m
  • Max. +60°C, drucklos
SENSOFIT IMM 2920
Eintaucharmatur für chemische Anwendungen und Anwendungen in der Abwasserbehandlung
  • Für die Verwendung mit Ø12 / 120 mm Sensoren sowie Sensoren mit ¾ NPT-Anschluss
  • Sensoranschluss: PG13,5 oder ¾ NPT (IG); Prozessanschluss: Flansch DN50 / 2" oder Hängebügel
  • Eintauchlänge: 1 oder 2 m
  • Max. +80°C und 4 bar
SMARTMAC 200
Bedieneinheit zur Kalibrierung und Konfiguration von SMARTPAT Sensoren vor Ort
  • 2-Leiter stromschleifengespeist, 4…20 mA/HART® 7
  • Anzeige der Hauptparameter und Temperatur
  • Mit Sensoraustauschfunktion, Fehler- und Kalibrier-Logbüchern
  • Auch erhältlich in hygienischer Edelstahl-Ausführung
SHD 200
Steuereinheit für 4…20mA /HART® Feldgeräte
  • Zweiter 4…20 mA-Ausgang für beliebige HART® Variable
  • 2 konfigurierbare Relais für Statusausgang, Alarm oder Grenzwert
  • Statussignalisierung durch 5 LEDs gemäß NAMUR NE 107
  • Konfigurierbare Messwertseiten für alle per 4…20 mA übertragene Werte sowie HART® Signale, inkl. Trendgraph und Übersichtsseite

E-Mail
Kontakt